Menü
the world-cultural-heritage in 2020

Flüchtlinge

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An
Diplomaten und Botschafter
Aller Botschaften

Weltweit /Worldwide CC


Germany, Luebeck, 2016 February 08

 

https://www.cum-clavatore.de/tourismusindustrie.html

Wenn nicht jetzt, wann dann…?

 

(alt) http://ursulasabisch.netsempress.net/tourism-industry/
English translation

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right persons.


Sehr geehrte Herrschaften der aufgerufenen Botschaften der Welt,

wie meinen langjährig geführten Homepages zu entnehmen ist, gibt es eine Lösung auch für die heiß umstrittene Einwanderungspolitik, durch die zurzeit kein Ende der Flüchtlingsströme abzusehen ist.

Es wird aller höchste Zeit, die Inhalte der genannten Dokumente, welche als elektronische Nachschlagewerke in unterschiedlichen Pages zu finden und für Jedermann zugänglich gemacht sind, in der Endzeit umzusetzen, welche bereits präsent ist. (Es existieren weitere sehr kostbare Dokumente, die nicht für die Pages gedacht sind.)

Es handelt sich dabei um Befehle und Anweisungen, welche als Grundbausteine bestehen bleiben müssen, jedoch verändert, ausgeschmückt oder verbessert werden könnten.

Da diese Befehle einer voneinander unabhängigen Überprüfung und Übereinstimmung der aufgerufenen Obrigkeit standhalten sollten, werden Sie sich bitte an unseren König Jürgen wenden als auch unseren Kaiser Diethard in die Sache einbeziehen müssen.

Der Startschuss ist dann in der Sache nicht mehr rückgängig zu machen, wobei in der „großen Sache“ immer das eine mit dem anderen zusammenhängt, so auch die Einwanderungspolitik.
Es kann nicht sein, dass das Einwanderungsproblem noch länger als ein deutsches oder europäisches Problem gesehen wird!

Es ist ein weltweites Problem und man sollte als Weltführung die bezeichneten Staaten, welche in der beigefügten Page als Verlinkung genannt sind, unbedingt in die Lösung der Probleme einbeziehen.

In den genannten Staaten ist ausreichend Platz und so können Familien zusammen bleiben als auch die entsprechenden Landsleute ein eigenes Dorf bilden, wodurch viele Sprachprobleme wegfallen würden!

Die Kosten teilt sich die Weltbevölkerung und nicht nur die Deutschen oder die Europäer!

So wünsche ich Ihnen allen viel Erfolg und Mut in der Sache und im Auftrag des Herrn, um in die richtige und einzige Richtung steuern zu lassen, die eine lebenswerte Zukunft für alle verspricht.

Mit freundlichen Grüßen
Ursula Sabisch
Ursula_@netsempress.net


Die Dänisch Königlichen Botschafter bilden unter Führung von König Jürgen die weltweite Regierungsgewalt!

Dokument überprüft am 16.11.2019